Neues aus dem SFV Bad Wörishofen!

Aktuell ist Einiges los bei den Piloten des Segelflugverein Bad Wörishofen. Ein Sieg bei der Qualifikationsmeisterschaft in Lüsse, eine Weltmeisterschaftsteilnahme, und in der 2. Segelflug-Bundesliga befinden sie sich nach wie vor auf dem Aufstiegsplatz sieben.
Bundesligatechnisch hat das Wetter am Wochenende vom 21. Juli in ganz Süddeutschland enttäuscht, wodurch sich die nördlichen Vereine ins Vorfeld fliegen konnten. In der Gesamtplatzierung hat sich das für den SFV Bad Wörishofen aber nur gering ausgewirkt und sie konnten ihren Aufstiegsplatz halten. Es bleiben noch fünf Wochenenden für die Bundesliga Wertung.
Währenddessen holte Robert Schröder in der 18Meter-Klasse in Lüsse, Brandenburg den Gesamtsieg, nach insgesamt sieben Wertungstagen und zwei Tagessiegen. Damit ist er nun zusätzlich auch für die Deutsche Meisterschaft 2019 dieser Klasse qualifiziert.
Gleichzeitig flog sich Kilian Biechele auf der Weltmeisterschaft der Standard-Klasse in Ostrów, Polen ins vordere Mittelfeld. Mit dem bayrischen Förderflugzeug konnte er nach sieben Wertungstagen Platz 17 von 47 ergattern und half somit der deutschen Teamwertung auf Platz drei.
Ab Montag, dem 30.07.2018 beginnt schließlich noch die zweiwöchige Deutsche Meisterschaft der Junioren (U25) in Grabenstetten (Landkreis Reutlingen), für welche die Geschwister Simon und Eva Schröder qualifiziert sind.