Simon Schröder holt den Deutschen Meistertitel!

Die deutschen Segelflugmeisterschaften der Junioren (DMJ) gingen vergangenen Freitag (10.08.2018) zu Ende und waren für die Geschwister Simon und Eva Schröder sehr erfolgreich.

Bei einem Segelflugwettbewerb geht es darum eine bestimmte Strecke (250-500km) so schnell wie möglich zu erfliegen. Dabei sind eine individuelle Flugplanung und gute Wetterkenntnisse von größter Bedeutung.
Nach acht erflogenen Wertungstagen setzte sich Simon Schröder, 21 Jahre alt, gegen 25 Konkurrenten durch und holte erneut den Deutschen Meistertitel der Standardklasse. Damit ist er der erste Junior Deutschlands (U25), dem dies zwei mal in Folge gelang. Dadurch ist er nun für die Weltmeisterschaft 2019 in Szeged, Ungarn qualifiziert.
Auch Eva Schröder, 23 Jahre alt, ging aus dem Wettbewerb mit einem zufriedenstellenden Ergebnis hervor, und konnte sich als erste Frau über die DMJ für den deutschen C-Kader qualifizieren.
Somit ist der SFV Bad Wörishofen der erfolgreichste Verein an Nachwuchspiloten Deutschlands.
Zusammen mit Kilian Biechele stellt er insgesamt drei der 21 besten U25-Piloten des deutschen Segelflug.
Ob sie dem Verein auch zum Aufstieg in die erste Bundesliga helfen können, wird sich noch an den verbleibenden zwei Wertungswochenenden zeigen. Aktuell noch auf dem 7. und damit letzten Aufstiegsplatz, bleibt es nochmal spannend.