Segelflugausbildung so begehrt wie nie!

Der SFV Bad Wörishofen gerät an die Grenzen seiner Ausbildungskapazität für Flugschüler. In den vergangenen Wochen sind vier weitere Anfänger in der Segelflugausbildung hinzugekommen, wodurch der Verein nun insgesamt 17 Schüler zählt, die sich vom Alter bunt mischen (14-50 Jahre).
Die Ausbildung beginnt direkt mit dem Fliegen, zusammen mit einem Fluglehrer solange bis man den „Alleinflug“ antreten darf. Ab dann werden Flugaufträge erteilt und der Schüler darf in Nähe des Flugplatzes selbst fliegen. Den theoretischen Teil bilden einige Unterrichtsstunden über z.B. Meteorologie, Navigation, Technik, Verhalten in besonderen Fällen, welche mit einer theoretischen Prüfung abgeschlossen werden. Nach zusätzlichen praktischen Sonderflugeinweisungen schließt man seine Ausbildung mit einer praktischen Prüfung ab.
Die fünf Fluglehrer des SFV Bad Wörishofen haben damit alle Hände voll zu tun und freuen sich darauf, dass auch dieses Jahr einige Flugschüler ihren Flugschein erhalten werden. Dadurch wird es gegen Ende der Saison wieder Ausbildungsplätze für Neuankömmlinge geben.

Im Foto zu sehen sind einige der schon in frühen Morgenstunden aktiven Flugschüler neben dem Schulungsflugzeug Twin III. Von links nach rechts: Andreas Kaufmann, Joachim Cebulj, Philipp Dörfler, Markus Volkert.